TR-Register Austria Logo TR-Register Austria
logo      
   
 


Das war unser TR Weekend 2017

Harmonischer gehts nicht: Die "Wagln" und der Erlaufsee.

Das ist wahre Liebe: Michi und Sabine Jelleschitz wünschten ihrem TR 3 zum Geburtstag alles Gute.

Trotz teilweise schlechten Wetters brachte das diesjährige TR-Weekend genau das, was wir von ihm erwarten: schöne Ausfahrten, menschlich angenehmen Kontakt, gute Unterhaltung, viele Benzin- und Technikgespräche. Und vor allem eines: eine gute Organisation dank Eva und Peter Seemann. Und so war es auch.

Im "Relax Resort Kothmühle" wartete am Donnerstag, dem 17. August, abends das 6-seitige "Weekend-Programm" auf die TeilnehmerInnen, das Peter und Eva für uns zusammengestellt hatten. Die minutiöse Beschreibung der Veranstaltung und der Route der Rundfahrten sowie übersichtliche Routenpläne (praktischer als jedes Navi) ließen keinen Zweifel aufkommen, wieviel an Vorbereitung auch dieses TR-Weekend wieder gekostet hatte. Nochmals danke dafür!

(Danke auch unseren weit angereisten Club-Teams Margit und Mag. Ernst Huber, TR 5, und Beatrice und DI Michael Zinstag, Lotus Elan, die den Weg aus Zirl in Tirol (374 km) bzw. Dachau in Bayern (348 km) auf sich genommen haben, um mit uns zu sein. Leider nicht dabei sein konnten aus gesundheitlichen Gründen Victor Meierhofer und Michael Raninger, denen Präs. Freiler bei der Begrüßung Genesungswünsche übermittelte.)

Freitag früh setzte sich die Kavalkade aus TRs (und zwei Lotus Elans) zur ersten Runde in Bewegung. Sie war mit "Erlaufsee und Salzatal" überschrieben und führte uns durch Randegg, Gresten, Gaming, Richtung Lunz, über Zeller Rain zum Erlaufsee wo eine Kaffepause eingelegt werden musste.

Weiter ging es dann an Mariazell vorbei ins Salzatal mit seinen wildromantischen Flusswindungen und von dort bis nach Hinterwildalpen zum Mittagessen, wo ein reservierter Parkplatz auf die "Geräte" wartete und ebensolche Sitzplätze für unser Verweilen. Nach der Rückkehr von dieser 200-Kilometer-Runde wurde im Wellnessbereich der Kothmühle ausgiebig relaxt.

Der Samstag begann leider mit strömendem Regen. Da aber weder die TR, noch deren PilotInnen aus Zucker sind (und manche auch über gutes "weather gear" verfügen) wurde trotzdem gefahren; allerdings sinnvollerweise auf verkürzter Strecke. Wir erreichten das Mendlingtal und die dortige Erlebniswelt "Auf dem Holzweg", steuerten stattdessen aber sofort das Beisl an und genossen ein ausgezeichnetes Mittagessen im dortigen Gasthof "Herrenhaus". Anschließend wurde wieder – siehe oben – der Welnessbereich… aber das wissen wir jetzt schon.

Das Abendprogramm brachte uns wieder einen unserer lieben Clubkollegen in Erinnerung, unseren zu früh verstorbenen Dieter Frik. Seine Familie, Trixi, Oliver und Bruder Thomas hatte – ihm nachfolgend – ein Video vom TR Weekend 2016 auf der Turracher-Höhe produziert und präsentierte dieses nach einleitenden Worten von Peter Seemann. Über weitere Veranstaltungen des Clubs referierten Ossi (Mille-Miglia und die bevorstehende Reise zur Rallylegend) und Vizepräsident Robert Puszter über die "TR On Tour" in diesem September.

Mit abschließenden Worten von Präsident Wolfgang Freiler, der den Frik`s sowie den Akteuren Eva und Peter Seeemann (für das TR Weekend), Angela und Stephan Koch für das neue "TR-Opening" sowie Ossi und Robert für ihre Veranstaltungen dankte, ging das zwar verregnete, aber trotzdem schöne TR Weekend 2017 zu Ende. (Mehr über das TR Weekend auf unseren Clubseiten in der nächsten Ausgabe der AUSTRO CLASSIC mit Erscheinungstermin 4. Oktober.)

Die TeilnehmerInnen am TR Weekend 2017: Die Paare Böck, Freiler, Haas, Holzmann, Huber, Jelleschitz, Kirner, Koch, Meinl, Ploy, Schrenk, Seemann, Soukup, Steiner, Zeillinger, Zinstag sowie Beatrice, Oliver und Thomas Frik, Manuela, Philip, Florian und Robert Puszter und Alex Pilz, Ossi Posch.

 

 
Impressum