TR-Register Austria Logo TR-Register Austria
logo      
   
 


Padua und Brunn am Gebirge - oder wie wir 2 Weltmeister trafen

Rallylegend 2019: Interessante Fahrzeuge, spektakulärer Motorsport und schöne Tage in Italien. Foto vom Shakedown (c P.Seemann).

Rallylegend 2019: Sensationelles Foto von Peter Seemann aus rund 1 Kilometer Luftlinie zum Gegenhang: Thierry Nieuville stellt den Hyundai i20 bergab.

Rallylegend 2019: Audi Quattro S1 alt (1985, Röhrl/Geistdörfer- Replica).

Rallylegend 2019: Audi Quattro S1 neu (2017, Mattias Ekström, RX-Champ 2016)

Padua: Der Clubstand des TR Registers Italy…

Padua: …und jener des TR Clubs Rom.

Brunn am Gebirge: Und jetzt der Meister himself – Walter Röhrl. (Foto ÖMVC, Ing. Kotratschek).

Beim November-Clubabend gab es eine Dia-Show über die Auslandsreisen dieses Jahres. Im Besonderen standen die Rallylegend San Marino und die Oldtimermesse Padua im Mittelpunkt - und wie wir 2 Rallye-Weltmeister trafen.

Nachdem die Mille 2019 auf dieser Seite schon abgehandelt ist (siehe Artikel weiter unten), konzentrierte sich Ossi in seiner 100 Bilder umfassenden Show auf die Herbst-Reisen zur Rallylegend San Marino und zur Oldtimer-Messe Padua.

Die erste Reise führte eine Gruppe von 8 Personen Anfang Oktober zur Rallylegend nach San Marino. Dort präsentierten sich wieder mehr als 100 interessante Rallyeautos ab Baujahr 1961 sowie Gruppe-B-, Kit-Cars, S 2000 und WRC. Das Prominentenfeld war heuer zwar etwas ausgedünnt, aber Thierry Nieuville, Andreas Mikkelsen und Ken Block mit ihren WRC und - aus österreichischer Sicht - Christoph Klausner mit seinem Quattro machten das showmäßig wieder wett. Wir erlebten das Regrouping in der festlich beleuchteten Altstadt, diverse Sonderprüfungen und am Sonntag den Rundkurs "The Legend", ehe sich zwei von uns Richtung Toskana verabschieden "mussten", während der Rest heimzu aufbrach.

Die zweite Reise führte Ende Oktober eine kleine Gruppe (Michael Jelleschitz, Peter Haas, Günter Bauer, Ossi Posch) zur Oldtimermesse Padua. Dort sahen wir zwei TR-Clubstände, nämlich jenen des TR Registers Italy und den des TR Roman Club, beide mit ähnlichen Design-Ideen. Unter den rund 5.000 Autos waren an TR hauptsächlich TR2, TR3 und TR3A sowie TR6 zu sehen. Ein Besuch Ossis im Mille-Miglia-Kiosk brachte interessante Informationen für unsere nächstjährige Reise.

In Padua trafen wir aber auch Christian Geistdörfer, Rallye-Weltmeister 1980 und 1982, der Walter Röhrl zu seinen 2 Weltmeister-Titeln geführt hat. Wenige Tage vorher hatten wir in Brunn am Gebirge auch den Meister himself getroffen, Walter Röhrl. Er war Mittelpunkt einer hervorragenden Veranstaltung des ÖMVC in Brunn am Gebirge, die auch Angela Koch mit Oliver sowie Ossi Posch begeisterte (danke dafür!).

 
Impressum