TR-Register Austria Logo TR-Register Austria
logo      
  TRX, 20 TS  TR2, TR3  TR4, TR5, TR250  TR6  TR7, TR8  Sondermodelle  
 


TR2, TR3, TR3A, TR3B

TR2

Das Debüt des TR2 erfolgte auf dem Genfer Salon im März 1952. Der Motor hatte seine Wurzeln aus dem Traktoren-Bereich. Er war robust und die Nennleistung von 90 PS reichte für ein Zweiliter-Aggregat in den frühen Fünfzigern aus.

Als der Wagen gerade über ein Jahr in Produktion war, wurden schmalere Türen ("short-door") eingeführt. Diese ließen sich auch über hohen Randsteinen problemlos öffnen.

Mit dem TR2 hatte Triumph einen echten Sportwagen, der erste seit dem Dolomite mit Reihen-Achtzylinder Mitte der Dreißiger.

  • Produktion: 1953 bis 1955 (8.636 Stück)
  • Höchstgeschwindigkeit: 169 km/h
  • Beschleunigung (0-60mph): 11,9 sec
  • Länge: 3835mm
  • Gewicht: 839 kg
  • Motor: Reihen 4-Zylinder, vorne längs eingebaut
  • Hubraum: 1991ccm
  • Leistung: 90 PS
  • Getriebe: Viergang mit Overdrive (optional)

TR3

Der TR3 erschien im September 1955, mit größeren SU-Vergasern und um 5 PS gesteigerter Leistung. 1956 wurde der Zylinderkopf modifiziert und dadurch stieg die Leistung auf 100 PS. Besonderheit für damalige Verhältnisse: Der TR3 bekam Scheibenbremsen für die vorderen Räder.

  • Produktion: 1955 bis 1957 (13.377 Stück)
  • Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h
  • Beschleunigung (0-60mph): 11,4 sec
  • Länge: 3835mm
  • Gewicht: 902 kg
  • Motor: Reihen 4-Zylinder, vorne längs eingebaut
  • Hubraum: 1991ccm
  • Leistung: 95/100 PS
  • Getriebe: Viergang mit Overdrive (optional)

TR3A

Markanteste Unterschiede gegenüber dem TR3 waren optischer Natur. Eine neue Frontpartie trug wesentlich zu einem ästhetischeren Aussehen bei. Äußere Türgriffe und Türschlösser wurden eingeführt.

  • Produktion: 1957 bis 1962 (58.309 Stück)
  • Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h
  • Beschleunigung (0-60mph): 11,4 sec
  • Länge: 3835mm
  • Gewicht: 931 kg
  • Motor: Reihen 4-Zylinder, vorne längs eingebaut
  • Hubraum: 1991ccm / 2138ccm
  • Leistung: 95/100 PS
  • Getriebe: Viergang mit Overdrive (optional)

TR3B

Er dehnte denn Verkaufzeitraum der sogenannten "Sidescreen-TR" (Steckscheiben) in Nordamerika aus, wo er neben dem TR4 verkauft wurde und so half, die Bestände zu verringern. Tatsächlich handelte es sich dabei um einen aufgewerteten TR3A mit einem 2.138ccm Motor der ebenfalls 100 PS aufwies, aber schon ein vollsyncronisiertes Getriebe des TR4 hatte.

  • Produktion: 1962 (3.334 Stück)
  • Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h
  • Beschleunigung (0-60mph): 11,4 sec
  • Länge: 3835mm
  • Gewicht: 902 kg
  • Motor: Reihen 4-Zylinder, vorne längs eingebaut
  • Hubraum: 2138ccm
  • Leistung: 100 PS
  • Getriebe: Viergang mit Overdrive (optional), vollsyncron.

Text: Martin Novak

 

 
Impressum