Immer gute Stimmung beim TR Weekend, wenn Peter und Eva Seemann einladen. Wie jedes Jahr: Stau an der Tanke. Rückfahrt von der "Weltmaschine". Schönes Display beim Schloss Kapfenstein. Wohlgefüllter Parkplatz unseres Hotels "Das Eisenberg".
TR Weekend 2022 wieder auf den schönsten Straßen und ein schöner Erfolg

Wie schafft man es immer wieder, die schönsten Straßen zum Cruisen zu finden? Eva und Peter Seemann wissen das. Jahr für Jahr. Bei unserem TR Weekend.

Auch wenn es immer schwieriger wird, eine große Gemeinschaftsreise zu organisieren und dafür auch wunderschöne Routen für eine Schar sportwagenbegeisteter Automobilisten zu finden; Eva und Peter Seemann schaffen es nun bereits seit mehr als 20 Jahren auf optimale Weise. Kein Wunder daher, dass man sich im Club händeringend wünscht, dass sie es noch weiter tun, denn auch heuer haben sie bei unserem TR-Weekend vom 17. bis 20. August wieder die richtige Mischung zwischen angenehmem Cruisen, ausgezeichnetem Quartier („Das Eisenberg“) und gemütlichem Beisammensein gefunden.

So fuhren wir im südlichen Burgenland und der Oststeiermark unter durchwegs freundlichem feedback der Öffentlichkeit zur Besichtigung der frisch renovierten Friedensburg Schlaining und anschließend über schnelle Waldstraßen zum Mittagessen nach Kirchschlag. Zurück gings über Lockenhaus, Geschriebenstein und viele verzweigte Straßen nach Jennersdorf und zum Hotel.

Am nächsten Tag besuchten wir „Gsellmanns Weltmaschine“ und cruisten nach St. Peter, um im Schloss Kapfenstein kulinarisch Halt zu machen. Nach ausgiebiger Rast war es dann nicht mehr weit nach Jennersdorf und in den Pool des Hotels. Der Abschluss unseres Weekends war wieder der filmischen Erinnerung an frühere TR Weekends durch Videos der Familie Frik gewidmet.

Als neue TeilnehmerInnen an unserem Weekend konnte Präs. Wolfgang Freiler Monika und Gerhard Dornhofer mit ihrem weißen TR 3B sowie Familie Prim. Dr. Sherif mit TR 6 begrüßen. Insgesamt nahmen 36 Personen teil und zwar die Teams Böck, Dornhofer, Freiler, Haas, Meindl, Schrenk, Seemann, Soukup, Windholz, Zeillinger, Zinstag und Zlabinger sowie die Familien Frik und Sherif und die Singles Pichler, Ploy, Posch, Schmidt und Widermann. Als „Tagesgast“ überraschte uns Rudi Frank.